Die Reeperbahn

Die Reeperbahn ist sicherlich das Herzstück von St. Pauli. Hier reihen sich Erotik-Clubs an Sexhotels, bieten Frauen und Männer ihren Körper an. So manch zugeknöpfter Reisende gerät in einen unverhofften Taumel der Lust, wenn er die freizügig gekleideten Bordsteinschwalben taxiert. So manche Frau geht aus purem Vergnügen diesem Hobby nach und verschafft nicht nur ihren Freiern, sondern auch sich selbst lustvolle Stunden. Einmal auf den Geschmack gekommen fällt es vielen Männern schwer, zuhause wieder in den alten Trott zurück zu fallen. Unverbindlicher Sex macht Spaß und sie wollen auch in der Heimat nicht darauf verzichten. Männer, die sich gerne auch nach der Rückreise in die Heimatstadt ab und zu mit einem leichten Mädchen treffen und dabei den Vorteil genießen wollen, nicht dafür bezahlen zu müssen, sollten diesen Tipp versuchen: Online lassen sich Frauen finden, die ihrer Liebeslust freien Lauf lassen und nur allzu gern bereit sind, sich auf ein spezielles Sexdate mit fremden Männern zu treffen. Warum nicht ein Stück St.-Pauli-Feeling mit nach Hause nehmen?

Auf der Reeperbahn gibt es neben den Huren noch viele andere erotische Highlights und Anziehungspunkte, die kaum jemanden kalt lassen, der sich so richtig amüsieren will.

  • Strip-Clubs
  • Sexy Gastronomie/Oben-Ohne Bars und Restaurants
  • Sex-Clubs
  • Bordelle

Zudem winken Cocktail-Bars, Restaurants und Shows mit einer schier unüberschaubaren Flut von Angeboten, zwischen denen sich Besucher entscheiden müssen. Leicht ist das nicht! Auf jeden Fall ist die Reeperbahn ein absolutes Must-See auf St. Pauli, das sich keiner entgehen lassen sollte. Ebenfalls unverzichtbar ist es, sich vorher die Kiez-Regeln anzueignen, um nicht unbedacht einen vermeidbaren Fehler zu begehen.